Projekte

Fit für die Ausbildung

Auf die Verbesserung des Einstiegs in eine Ausbildungsstelle zielt das Projekt „Fit für die Ausbildung“. Es umfasst unter anderem folgende Punkte:

  • Ausbilder kommen in die Schule, stellen die Betriebe vor und stehen den Schülern für Fragen zur Verfügung.
  • Ausbilder stellen Anforderungsprofile bezüglich ihrer Ausbildungsstellen zusammen.
  • Betriebe stellen Praktikumsstellen zur Verfügung.
  • Ausbilder überprüfen Bewerbungsunterlagen.
  • Ausbilder trainieren Vorstellungsgespräche und Assessment Centre (diese umfassen beispielsweise Gruppendiskussionen, Rollenspiele und Präsentationen im Rahmen des Einstellungsverfahrens) mit den Schülern.

Berufswahlvorbereitungskurse

Im Rahmen unserer Berufswahlvorbereitungskurse in der Unterstufe erhalten Sie noch einmal individuelle Hilfestellung bei der Bewerbungsvorbereitung. Hier lernen Sie,

  • wie man sich bei Einstellungsgesprächen richtig verhält (einschließlich der Tischmanieren, wenn Sie der zukünftige Arbeitgeber auch beim Mittagessen beobachten möchte),
  • Berufsbilder vor der Entscheidung für einen Ausbildungsberuf auszuwerten,
  • eine Bewerbungsmappe zu erstellen und
  • wie man sich bei einer Einladung zum Vorstellungsgespräch und Einstellungstest erfolgreich durchsetzt.

Unterrichtsprojekte

Unterrichtsprojekte finden in der Höheren Handelsschule vor allem in Form von Methodentraining statt. Hier werden grundlegende Kompetenzen, die sowohl für den Schulunterricht als auch für das spätere Berufsleben wichtig sind, vermittelt. Hierzu gehören zum Beispiel: Arbeiten mit Texten, Erstellen von Mind-Maps, Präsentationstechniken, Lerntipps.

Daneben werden auch mehrtätige Projekte durchgeführt, zum Beispiel Projekte zur Unternehmensgründung oder zum Schulmarketing.  

Berufsinformationstag

Weichen stellen für die Zukunft

Zielgruppe sind die Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums und der Höheren Handelsschule.

  • Ortsansässige Unternehmen aus dem kaufmännischen Bereich (z.B. METRO, Schenker, Dresdner Bank, ...) stellen an diesem Tag sich selbst und die Ausbildungsmöglichkeiten im jeweiligen Betrieb vor; außerdem geben sie allgemeine Informationen über die einzelnen Ausbildungsberufe.
  • Studienberater der Uni Düsseldorf bieten Hilfestellung für alle diejenigen an, die sich vorstellen können, nach dem Schulabschluss ein Studium zu beginnen.
  • Im  Ehemaligenforum berichten frühere Absolventen unseres Wirtschaftsgymnasiums über ihren weiteren beruflichen Werdegang nach dem Abitur. In einer Art Tischgespräch können die Schülerinnen und Schüler anhand einiger Einzelbeispiele erfahren, was man „draußen“ mit dem (Fach-) Abiturzeugnis des WEBK machen kann, und vielleicht auch, was nicht.

Die Veranstaltung findet im Pädagogischen Zentrum (PZ)  der Schule statt.