Unterstützung bei Studien- bzw. Berufswahl

Berufsorientierung

Uni-Info-Tag am WEBK 2014

Was kommt für mich nach der Schule?  Auszeit? Ausbildung? Ausland? Ein sozialer Dienst? Oder vielleicht auch ein Studium?

Seit einigen Jahren registriert unsere Schule bei den Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule und des Wirtschaftsgymnasiums ein verstärktes Interesse an Informationen über Studienmöglichkeiten nach dem Fachabi oder Abi. Daher hatten wir für eben diese Zielgruppe am Freitag, den 28. März 2014 in Räumlichkeiten unserer Schule unseren zweiten Uni-Info-Tag organisiert.

Acht Hochschulen der Region präsentierten sich und ihre Studienmöglichkeiten, vor allem natürlich die im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich. Darüber hinaus ging es neben fachlichen Auskünften aber nicht selten auch um Fragen der Finanzierung eines Studiums und um die soziale Einbindung an den verschiedenen Unis.

Für die Vorträge der einzelnen Unis hatten sich immerhin über 100 Schülerinnen und Schüler angemeldet und die Informationsstände im Pädagogischen Zentrum waren oft gut umlagert. Vor allem natürlich in den Pausen, wo oft nicht nur die eigentliche Zielgruppe sondern auch Berufsschüler an den Ständen gesichtet wurden.

Die Rückmeldungen aller Beteiligten waren wieder überwiegend positiv. Der Uni-Info-Tag hat sich somit neben dem Berufs-Info-Tag (an dem verschiedene Betriebe sich und ihre Ausbildungsmöglichkeiten präsentieren; das nächste Mal im September 2014) offensichtlich etabliert. Beide Veranstaltungen sind Teil der Studien- und Berufsorientierung am Walter-Eucken-Berufskolleg, das erst vor Kurzem mit einem Gütesiegel als ausbildungsfreundliche Schule rezertifiziert wurde.

Erster Uni-Informationstag am WEBK (2013)

Da sich – vielleicht auch im Zusammenhang mit dem doppelten Abiturjahrgang in 2013 – bei unseren Schülerinnen und Schülern ein verstärktes Interesse an Informationen über Studienmöglichkeiten nach dem Abschluss der Höheren Handelsschule oder des Wirtschaftgymnasiums gezeigt hatte, wurde am 8. März 2013 für eben diese Zielgruppe zum ersten Mal ein Uni-InfoTag in Räumlichkeiten unserer Schule organisiert.

Dabei stellten 7 Hochschulen der Region sich und ihre Studienmöglichkeiten, vor allem natürlich im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich, vor. Darüber hinaus ging es neben fachlichen Auskünften aber nicht selten auch um Fragen der Finanzierung eines Studiums und um die soziale Einbindung an den verschiedenen Unis.

Folgende Hochschulen waren mit einem Informationsstand und einem Vortrag an unserer Veranstaltung beteiligt:

  • die Heinrich-Heine-Uni Düsseldorf
  • die Fachhochschule Düsseldorf
  • die Universität Duisburg/Essen
  • die Fachhhochschule für Oekonomie und Management Düsseldorf
  • die Europäische Fachhochschule Neuss
  • die Fontys University Venlo und
  • die Medienakademie WAM Dortmund.

Da bei Weitem nicht jeder unserer Oberstufenschüler ein Studium anstrebt, war die Teilnahme an dieser Information freiwillig. Um so bemerkenswerter ist es, dass sich 110 Schülerinnen und Schüler für die verschiedenen Vorträge angemeldet hatten.

Die Rückmeldungen aller Beteiligten waren sehr positiv, so dass Überlegungen bestehen, diesen UniInfoTag neben dem bereits etablierten BerufsInfoTag (an dem verschiedene Betriebe sich und ihre Ausbildungsmöglichkeiten präsentieren) zu wiederholen. Beide Veranstaltungen sind Teil der Studien- und Berufsorientierung am Walter-Eucken-Berufskolleg, das auch mit einem Gütesiegel für sein Konzept ausgezeichnet wurde und sich ausbildungsfreundliche Schule nennen darf.

Marketing in eigener Sache

Am 27. und 28. November 2012 nahmen die 36 Schülerinnen und Schüler unserer Jahrgangsstufe 12 der Gymnasialen Oberstufe am außerschulischen Seminar „Marketing in eigener Sache“ teil. Diese inzwischen traditionelle Veranstaltung im Rahmen der Berufsorientierung unserer Wirtschaftsgymnasiasten fand diesmal in Seminarräumen der Fachhochschule für Ökonomie und Management (FOM) statt.

Etwa anderthalb Jahre vor dem Erhalt der Abiturzeugnisse wurden mit einer “Potenzialanalyse“ Hilfestellungen dazu gegeben, die persönliche Lebensplanung für die Zeit nach der Schule auf ein solides Fundament zu stellen, d.h. möglichst systematisch an die Berufs- oder Studienwahl heran zu gehen. Neben einigen Trainingselementen, gab es zudem professionelle Informationen, die eine gute Basis für eine erfolgreiche Bewerbung vermittelten.

Die Resonanz bei den Schülerinnen und Schülern, war äußerst positiv. Viele zeigten sich beim Feedback-Gespräch davon überzeugt, mit den im Seminar vermittelten Erkenntnissen und Informationen eine größere Zielgenauigkeit und vor allem eine verbesserte Motivation im Hinblick auf die schwierige Zeit der Bewerbungen und Auswahlverfahren gewonnen zu haben. Auf der anderen Seite waren auch die Moderatoren, Herr Binz von der Agentur imago und die Lehrerin Frau Matthias, überrascht von der Ernsthaftigkeit der Mitarbeit der Jugendlichen. Das lag vielleicht auch an der Abwechslung, die diese Art des Unterrichts in den Schulalltag brachte.

Die Schulleitung ist jedenfalls überzeugt, dass solche Veranstaltungen dazu beitragen, die Selbstwahrnehmung der Teilnehmer zu fördern und ihre Persönlichkeit zu stärken. Eine im Hinblick auf den schwierigen Einstieg in das Berufsfeld lohnende Investition.

Es bleibt zu erwähnen, dass die Veranstaltung für die Jugendlichen kostenlos war. Ihre Durchführung wurde mit Mitteln der Unternehmerschaft Düsseldorf und der Arbeitsagentur sowie durch Unterstützung durch die FOM ermöglicht.

Aktionstag zur Berufs- und Studieninformation 2012

Bereits zum dritten Mal fand am Freitag, dem 10. Februar 2012 direkt im Anschluss an die Ausgabe der  Zeugnisse an unserer Schule ein Berufsinformationstag statt. Zielgruppe waren die Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums und der Höheren Handelsschule.

  • Neun ortsansässige Unternehmen (Kühne & Nagel, DHL und DHL express, Deutsche Telekom, Rheinische Post, Provinzial-Versicherungen, AOK, Metro-Systems, MediaCom, Karstadt) stellten an diesem Tag sich selbst und die Ausbildungsmöglichkeiten im jeweiligen Betrieb vor und gaben allgemeine Informationen über ihre Ausbildungsberufe.
  • Studienberater der Europäischen Fachhochschle Neuss und der Fachhochschule für Ökonomie und Medien (FOM) informierten über Studienmöglichkeiten auf Basis des Wirtschaftsabiturs und des HöHa-Abschlusses an ihrer jeweiligen Uni.
  • Vertreter der IHK Düsseldorf informierten über Online-Bewerbungen sowie über Ausbildungsmöglichkeiten für Wirtschaftsschüler im Großraum Düsseldorf.

Die Resonanzen von Berater- wie auch von Schülerseite waren vor allem aufgrund des Konzeptes geschlossener Informationsgruppen sehr positiv. Die Schulleitung verspricht sich von der Veranstaltung, die in zweijährigem Rhythmus ihren festen Platz im Jahreskalender unserer Schule hat, eine verbesserte Übergangsquote von der Schule in die Ausbildungsbetriebe und die Hochschulen.

"Benimm ist in!"

... war das Motto der 11. Jahrgangsstufe am 11. und 12. Mai 2010. Denn diese zwei Tage verbrachten rund 50 Schülerinnen und Schüler unseres Wirtschaftsgymnasiums in den Seminarräumen des ASG-Bildungsforums in Düsseldorf. Dort nahmen sie an dem oben genannten Seminar teil, bei dem sie von der Wichtigkeit des ersten Eindrucks überzeugt wurden sowie über generelle Verhaltensweisen bis hin zum Knigge  im Telefonat, beim Essen etc. informiert wurden. Da diese Tage sehr spannend und auch gut vorbereitet waren, hatten die Schüler viel Spaß beim Umsetzen der Aufgaben wie auch bei der generellen Mitarbeit, was auch die Gruppenleiterinnen lobten. Alles in allem genossen die Schüler diese zwei spannenden Tage, aus denen sie viel Detailwissen mitnehmen konnten, um es in der zukünftigen Arbeitswelt und z. B. auch für Bewerbungsgespräche anzuwenden.

Sascha Pudenz (GY09 B)

Besuch der "Schülerakademie Rheinland"

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 unseres Wirtschaftgymnasiums nahmen am 17. Juni 2009 an speziell für sie eingerichteten Seminarveranstaltungen der Fachhochschule für Ökonomie und Management in Düsseldorf teil.

Zwar konnte das Modul „Wie funktioniert die Börse?“ wegen einer akuten Erkrankung des Referenten nicht stattfinden, dafür wurden aber die Informationen zum „Wirtschaftsrecht für Konsumenten: Garantie oder Gewährleistung?“ und besonders die auf englisch vermittelten Kenntnisse zum „International Project Management“ interessiert aufgenommen.

Auf Nachfrage gefiel den Schülern vor allem auch die Möglichkeit, mal in den Betrieb einer Hochschule hineinriechen zu können. Dass dabei auch fachlich interessante Themen behandelt wurden, war ein angenehmer (Neben-)Aspekt. Noch einmal vielen Dank an die FOM für dieses Angebot.

Info-Veranstaltung der Daimler AG

Die Präsentation fand im Pädagogischen Zentrum (PZ) am Walter-Eucken-Berufskolleg statt.

Im Rahmen der Berufsorientierung nahmen am 28. August 2008 alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 12 und 13 des Wirtschaftsgymnasiums an einer Informationsveranstaltung der Daimler AG in unserer Schule teil. Ziel des Vortrags war es den kommenden Abiturienten die Möglichkeit einer dualen Ausbildung - also einer Ausbildung, die gleichzeitig ein Studium an einer Berufsakademie umfasst - vorzustellen und gleichzeitig diesen interessanten Berufsweg bei der Firma Daimler AG anzubieten.

Den Vortrag hielten drei Azubis der Daimler AG aus drei verschiedenen Berufsbildern (Technik, Wirtschaft, Bankwesen). Sie lobten später die Ernsthaftigkeit der Schüler während der Veranstaltung und die Fülle der individuellen Fragen, die im Anschluss an ihre Präsentation gestellt wurden.