Unterstützung bei Studien- bzw. Berufswahl

Berufsorientierung

Berufsorientierungsseminar 2014

Am 25.und 26. November 2014 haben wir (die Gymnasiasten der GY13) das zweitägige Berufsorientierungsseminar „Steps to Success“ von der Imago Agentur für Kommunikation in den Räumen der Fachhochschule für Ökonomie und Management (FOM) in Düsseldorf absolvieren dürfen. Dabei ging es um das Thema „Marketing in eigener Sache“, welches jede Klasse mit einem eigenen Moderator erarbeitet hat.

Eine der Aufgaben war zum Beispiel ein Zuordnungstest, bei dem unsere Interessen in bestimmte Berufsbereiche eingeteilt wurden: Handwerk/Technik, Wissenschaft/Forschung, Kunst/Sprache, Soziales/Erziehung, Handel/Wirtschaft oder Büro/Verwaltung. Außerdem haben wir uns die verschiedenen Möglichkeiten nach dem Abitur angeschaut, ob es ein Studium an der Uni oder FH sein kann oder eine Duale Ausbildung.

Weiterhin haben wir uns intensiv mit dem DISG Modell auseinander gesetzt und geschaut, welches individuelle Persönlichkeitsprofil wir haben, so dass wir nun genau wissen, welche Stärken wir stärken können und welche Schwächen wir schwächen sollten. In kleinen Gruppengesprächen haben wir hilfreiche Hinweise, Ideen und Tipps für unsere zukünftige Berufswahl erhalten und konnten gemeinsam verschiedene Berufsbilder kennen lernen. Der Moderator Herr Binz hat uns im Anschluss noch einige nützliche Hinweise für den Bewerbungsprozess gegeben, so dass wir fit sind für die nächste Runde nach dem Abitur.

Meiner Meinung nach ist dieses Projekt eine hilfreiche Unterstützung, da es mir bei der Suche nach dem passenden Beruf vieles erleichtert hat. Zudem sind die Testergebnisse überraschend genau und passend.

Yannick Schloßmacher (Klasse GY13C)

Berufs-Info-Tag 2014

Zu Beginn dieses Schuljahres fand in den Räumen des Walter-Eucken-Berufskollegs wieder ein Berufsinformationstag statt. Zielgruppe waren die Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums und der Höheren Handelsschule, die in den beiden kommenden Jahren die Schule mit Abitur oder Fachabitur verlassen werden.

Sieben ortsansässige Unternehmen (diesmal waren es Commerzbank, Deloitte & Touche, Finanzverwaltung NRW, Lidl, Rheinische Post, Schenker und Hyatt) stellten an diesem Tag sich selbst und die Ausbildungsmöglichkeiten im jeweiligen Betrieb vor und gaben allgemeine Informationen über ihre Ausbildungsberufe.

Über 160 Schüler hatten sich für einen oder mehrere der angebotenen Vorträge angemeldet und auch viele Schüler anderer Fachbereiche nutzten die Anwesenheit der Firmen zur Information. Die Resonanzen von Berater- wie auch von Schülerseite waren vor allem aufgrund des Konzeptes geschlossener Informationsgruppen sehr positiv. Die Schulleitung wie auch die beteiligten Lehrer versprechen sich von der Veranstaltung, die in jährlichem Wechsel mit dem Uni-Informationstag ihren festen Platz im Jahreskalender unserer Schule hat, eine verbesserte Übergangsquote von der Schule in die Ausbildungsbetriebe und die Hochschulen.

Uni-Info-Tag am WEBK 2014

Was kommt für mich nach der Schule?  Auszeit? Ausbildung? Ausland? Ein sozialer Dienst? Oder vielleicht auch ein Studium?

Seit einigen Jahren registriert unsere Schule bei den Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule und des Wirtschaftsgymnasiums ein verstärktes Interesse an Informationen über Studienmöglichkeiten nach dem Fachabi oder Abi. Daher hatten wir für eben diese Zielgruppe am Freitag, den 28. März 2014 in Räumlichkeiten unserer Schule unseren zweiten Uni-Info-Tag organisiert.

Acht Hochschulen der Region präsentierten sich und ihre Studienmöglichkeiten, vor allem natürlich die im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich. Darüber hinaus ging es neben fachlichen Auskünften aber nicht selten auch um Fragen der Finanzierung eines Studiums und um die soziale Einbindung an den verschiedenen Unis.

Für die Vorträge der einzelnen Unis hatten sich immerhin über 100 Schülerinnen und Schüler angemeldet und die Informationsstände im Pädagogischen Zentrum waren oft gut umlagert. Vor allem natürlich in den Pausen, wo oft nicht nur die eigentliche Zielgruppe sondern auch Berufsschüler an den Ständen gesichtet wurden.

Die Rückmeldungen aller Beteiligten waren wieder überwiegend positiv. Der Uni-Info-Tag hat sich somit neben dem Berufs-Info-Tag (an dem verschiedene Betriebe sich und ihre Ausbildungsmöglichkeiten präsentieren; das nächste Mal im September 2014) offensichtlich etabliert. Beide Veranstaltungen sind Teil der Studien- und Berufsorientierung am Walter-Eucken-Berufskolleg, das erst vor Kurzem mit einem Gütesiegel als ausbildungsfreundliche Schule rezertifiziert wurde.

Erster Uni-Informationstag am WEBK (2013)

Da sich – vielleicht auch im Zusammenhang mit dem doppelten Abiturjahrgang in 2013 – bei unseren Schülerinnen und Schülern ein verstärktes Interesse an Informationen über Studienmöglichkeiten nach dem Abschluss der Höheren Handelsschule oder des Wirtschaftgymnasiums gezeigt hatte, wurde am 8. März 2013 für eben diese Zielgruppe zum ersten Mal ein Uni-InfoTag in Räumlichkeiten unserer Schule organisiert.

Dabei stellten 7 Hochschulen der Region sich und ihre Studienmöglichkeiten, vor allem natürlich im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich, vor. Darüber hinaus ging es neben fachlichen Auskünften aber nicht selten auch um Fragen der Finanzierung eines Studiums und um die soziale Einbindung an den verschiedenen Unis.

Folgende Hochschulen waren mit einem Informationsstand und einem Vortrag an unserer Veranstaltung beteiligt:

  • die Heinrich-Heine-Uni Düsseldorf
  • die Fachhochschule Düsseldorf
  • die Universität Duisburg/Essen
  • die Fachhhochschule für Oekonomie und Management Düsseldorf
  • die Europäische Fachhochschule Neuss
  • die Fontys University Venlo und
  • die Medienakademie WAM Dortmund.

Da bei Weitem nicht jeder unserer Oberstufenschüler ein Studium anstrebt, war die Teilnahme an dieser Information freiwillig. Um so bemerkenswerter ist es, dass sich 110 Schülerinnen und Schüler für die verschiedenen Vorträge angemeldet hatten.

Die Rückmeldungen aller Beteiligten waren sehr positiv, so dass Überlegungen bestehen, diesen UniInfoTag neben dem bereits etablierten BerufsInfoTag (an dem verschiedene Betriebe sich und ihre Ausbildungsmöglichkeiten präsentieren) zu wiederholen. Beide Veranstaltungen sind Teil der Studien- und Berufsorientierung am Walter-Eucken-Berufskolleg, das auch mit einem Gütesiegel für sein Konzept ausgezeichnet wurde und sich ausbildungsfreundliche Schule nennen darf.

Marketing in eigener Sache

Am 27. und 28. November 2012 nahmen die 36 Schülerinnen und Schüler unserer Jahrgangsstufe 12 der Gymnasialen Oberstufe am außerschulischen Seminar „Marketing in eigener Sache“ teil. Diese inzwischen traditionelle Veranstaltung im Rahmen der Berufsorientierung unserer Wirtschaftsgymnasiasten fand diesmal in Seminarräumen der Fachhochschule für Ökonomie und Management (FOM) statt.

Etwa anderthalb Jahre vor dem Erhalt der Abiturzeugnisse wurden mit einer “Potenzialanalyse“ Hilfestellungen dazu gegeben, die persönliche Lebensplanung für die Zeit nach der Schule auf ein solides Fundament zu stellen, d.h. möglichst systematisch an die Berufs- oder Studienwahl heran zu gehen. Neben einigen Trainingselementen, gab es zudem professionelle Informationen, die eine gute Basis für eine erfolgreiche Bewerbung vermittelten.

Die Resonanz bei den Schülerinnen und Schülern, war äußerst positiv. Viele zeigten sich beim Feedback-Gespräch davon überzeugt, mit den im Seminar vermittelten Erkenntnissen und Informationen eine größere Zielgenauigkeit und vor allem eine verbesserte Motivation im Hinblick auf die schwierige Zeit der Bewerbungen und Auswahlverfahren gewonnen zu haben. Auf der anderen Seite waren auch die Moderatoren, Herr Binz von der Agentur imago und die Lehrerin Frau Matthias, überrascht von der Ernsthaftigkeit der Mitarbeit der Jugendlichen. Das lag vielleicht auch an der Abwechslung, die diese Art des Unterrichts in den Schulalltag brachte.

Die Schulleitung ist jedenfalls überzeugt, dass solche Veranstaltungen dazu beitragen, die Selbstwahrnehmung der Teilnehmer zu fördern und ihre Persönlichkeit zu stärken. Eine im Hinblick auf den schwierigen Einstieg in das Berufsfeld lohnende Investition.

Es bleibt zu erwähnen, dass die Veranstaltung für die Jugendlichen kostenlos war. Ihre Durchführung wurde mit Mitteln der Unternehmerschaft Düsseldorf und der Arbeitsagentur sowie durch Unterstützung durch die FOM ermöglicht.

Aktionstag zur Berufs- und Studieninformation 2012

Bereits zum dritten Mal fand am Freitag, dem 10. Februar 2012 direkt im Anschluss an die Ausgabe der  Zeugnisse an unserer Schule ein Berufsinformationstag statt. Zielgruppe waren die Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums und der Höheren Handelsschule.

  • Neun ortsansässige Unternehmen (Kühne & Nagel, DHL und DHL express, Deutsche Telekom, Rheinische Post, Provinzial-Versicherungen, AOK, Metro-Systems, MediaCom, Karstadt) stellten an diesem Tag sich selbst und die Ausbildungsmöglichkeiten im jeweiligen Betrieb vor und gaben allgemeine Informationen über ihre Ausbildungsberufe.
  • Studienberater der Europäischen Fachhochschle Neuss und der Fachhochschule für Ökonomie und Medien (FOM) informierten über Studienmöglichkeiten auf Basis des Wirtschaftsabiturs und des HöHa-Abschlusses an ihrer jeweiligen Uni.
  • Vertreter der IHK Düsseldorf informierten über Online-Bewerbungen sowie über Ausbildungsmöglichkeiten für Wirtschaftsschüler im Großraum Düsseldorf.

Die Resonanzen von Berater- wie auch von Schülerseite waren vor allem aufgrund des Konzeptes geschlossener Informationsgruppen sehr positiv. Die Schulleitung verspricht sich von der Veranstaltung, die in zweijährigem Rhythmus ihren festen Platz im Jahreskalender unserer Schule hat, eine verbesserte Übergangsquote von der Schule in die Ausbildungsbetriebe und die Hochschulen.